zurück zum Download-Bereich

Erweiterungen und Korrekturen

Finanz- und Nachfolgeplanung
Kundenverwaltung (FPM)

Finanz- und Nachfolgeplanung - 2017-04
1. In den Liquiditätsauswertungen wurde eine Gewinn und Verlust Darstellung ergänzt. Das Besondere: Hier wird nach Assetklassen kategorisiert.
2. Die Einstellungs-Optionen zur Steuerberechnung wurden überarbeitet. Einige wurden dazu entfernt, dafür ein neues "Steuerrecht Sonstiges" geschaffen, in dem der Anwender z.B. ausländische Kunden beraten kann, ohne dass die spezifischen Regelungen des deutschen oder österreichischem Steuer- und Sozialrechts greifen. Dafür wurden auch die Ausgabenpositionen in der Erfassung sinnvoller gruppiert.
3. Für den Vorgang Darlehen wurde zur Vermeidung von Missverständnissen der Erfassungs-Parameter "Tilgungsbeginn" konkretisiert auf den Zeitpunkt der ersten Zahlung. Sofern keine Tilgungsaussetzung vereinbart wurde, kann die Option "Automatisch" genutzt werden.
Kundenverwaltung (FPM) - 2017-04
1. Bei der E-Mail-Synchonisation kann jetzt analog zum Posteingang auch für den Postausgang eingestellt werden, dass die Unterordner unter dem gewählten Hauptordner mitsynchronisiert werden.
2. Der Dialog zur Erfassung einer zusätzlichen Adresse hat eine neue Option "Rechnungsadresse" erhalten. Durch diese Option ist es möglich zur Rechnungserstellung eine von der Hauptadresse abweichende Anschrift automatisiert zu verwenden. Ist keine explizite Rechnungsadresse gesetzt, wird die Hauptadresse als Rechnungsadresse bevorzugt. Wenn zu einem Kontakt meherere Adressen erfasst wurden, kann vor der Brieferstellung eine andere Adresse als Anschrift eingestellt werden. Weiterhin wird jetzt auch Din-konform bei der Angabe einer Abteilung in der Aresse vor die Bezeichnung der Abteilung das Wort Abteilung eingefügt.
3. Bei einem reinen Firmenkontakt können jetzt nur noch dienstliche Adressen hinterlegt werden. Das vermeidet Fehler bei der Adressdarstellung bei der Erstellung von Briefen.
4. Telefoneinträge können jetzt auch über die Schnellstartleiste (Ribbonbar) erstellt werden, wenn das Telefonmodul deaktiviert ist.
5. Für Verweise wurde eine zusätzliche Funktionalität zum importieren gescannter Dokumente geschaffen. Weiterhin können E-Mail-Vorlagen definert werden, um Verweise per Mail zu verschicken.
6. Wenn Termine in der Verfügbarkeit der Mitarbeiterübersicht angezeigt werden, lassen sich diese jetzt auch aus der Übersicht heraus öffnen.
7. In der Verwaltung kann unter den Einstellungen in den Terminarten festgelegt werden, mit welchem Zeitraum (Ganztätig, Zeitpunkt, etc.) ein neuer Termin initiall vorbelegt werden soll.
8. Wenn ein Brief erstellt wird, können die Kontaktdaten des im Dialog unter "Betrifft" ausgewählten Kontaktes als Makro bei der Erstellung von Briefen verwendet werden. Dazu muss vor die entprechenden Kontaktmakros wie {Nachname}, {Vorname} etc., der Eintrag "Betrifft" ergänzt werden, also {Betrifft.Nachname}, {Betrifft.Vorname} usw.
9. Die Makros für die Erstellung von Briefen wurde um das Makro {Betreff} erweitert. Wird dieses Makro in einer Briefvorlage verwendet, wird die Beschreibung des Briefes aus dem Eingabedialog eingefügt.
10. Da der Wohnsitz vom steuerpflichtigen Ort abweichen kann, ist im Erfassungsdialog von Personen jetzt explizit unter 'Persönliches' hinterlegbar, wo die Person steuerpflichtig ist.
11. Werden Kontakte aus Excel importiert, so wird bei der Ergänzung eines Kontaktes jetzt ein Dialog angezeigt, der die Informationen aus FPM und Excel nebeneinander darstellt. So ist es enfacher zu entscheiden, welche Daten korrekt sind und wo die Unterschiede liegen.
12. Wenn bei einem Eintrag im FPM ein Kontakt einem Element zugeordnet wird, steht vor der Auswahl des Kontaktes auch Kontakt.
13. In Telefonaten kann jetzt die Anrufrichtung (Eingehend/Ausgehend) manuell abgeändert werden.
14. Um eine bessere Unterscheidung in den Briefen für das Ansehen (Schreibgeschütztes Öffnen des Briefes) und Bearbeiten (Brief im Bearbeitungsmodus öffnen, um Änderungen vorzunehmen) von Briefen zu gewährleisten wurde die Schaltfläche Öffnen in Ansehen umbenannt.
15. Die Makros im Schriftverkehr wurden um die Einträge {Geburtstag}, {Email1} und {Email2} erweitert, um die E-Mail-Adressen und den Geburtstag des gewählten Empfängers in Briefvorlagen verwenden zu können.
16. Wenn der Geburtstag eines Kunden erst im nächsten Jahr in der Geburtstagsliste steht, wird das Alter zu diesem Zeitpunkt jetzt korrekt ausgewiesen.